Ladenhüter lieber verkaufen?

Liebe Leser,

sollten Sie Artikel im Shop haben, die Sie seit längerer Zeit nicht verkauft haben. Stellt sich die Fragen, die Artikel günstiger als Restposten zu verkaufen oder länger warten, bis sich ein Käufer findet. Hier gibt es eine kleine Denkhilfe und eine Frage die Sie sich stellen sollten.

Ich mache es Ihnen an einem Beispiel deutlich.

Frau Müller hat in Ihrem Ladenlokal 50 Oberteile, die schon lange Hängen und keinen Käufer finden. Die Oberteile hat Sie für insgesamt 350€ erworben, also 7€ pro Teil. Nun könnte sie die 50 Teile als Gesamtpaket über einen Marktplatz wie zb. www.Hammer2Deal.de oder über einen Restposten Makler wie www.Wir-Kaufen-Deine-Restposten.de zu einem Preis von 3€ pro Teil, also gesamt 150€ verkaufen.

Das wäre im ersten Moment ein Verlust von 200€. Möglich wäre jetzt mit den erwirtschafteten 150€ einen Restposten von einem anderen Geschäft von vielleicht 2€ pro Teil zu erwerben. Damit hätte Frau Müller 75 neue Produkte, die Sie in Ihrem Geschäft anbieten könnte.

Der Vorteil: Die Kunden von Frau Müller, haben die Möglichkeit neue Artikel zu kaufen, den genau das ist das Geheimrezept von den ganz Großen wie Zara & Co. “Den Kunden immer wieder neue Angebote präsentieren”.

Sollten Sie Hilfe beim Kauf oder Verkauf, Ihrer Restposten benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.

Lulu Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.